eHealth-Barometer

Seit 2009 wird im Rahmen der InfoSocietyDays das Swiss eHealth Barometer erstellt. Dabei wird dem aktuellen Stand und der Entwicklung von eHealth in der Schweiz auf den Grund gegangen. Das gfs. Forschungsinstitut führt jeweils eine represantive Umfrage bei Gesundheitsfachpersonen und der Bevölkerung durch. 

Meinung der Bevölkerung zu eHealth (2018)

Die wichtigsten Resultate der Umfrage 2018 bei der Bevölkerung finden sie hier. Die öffentliche Meinung zum Patientendossier kann wie folgt zusammengefasst werden:

"Das Meinungsbild zum elektronischen Patientendossier ist mehrheitlich positiv, aber nicht überschwänglich. Das hat sich trotz neuer Fragstellung nicht grundlegend verändert. 69 Prozent empfinden das elektronische Patientendossier allgemein als eine sehr oder eher gute Sache, 17 Prozent hingegen beurteilen es als negativ"

Meinung der Gesundheitsfachpersonen zu eHealth (2018)

Die wichtigsten Resultate der Umfrage 2018 bei den Gesundheitsfachpersonen finden Sie hier. Die Meinung der Gesundheitsfachpersonen zum Patientendossier kann wie folgt zusammengefasst werden:

"Die befragten Gesundheitsfachpersonen stehen dabei hinter der Einführung des EPD. Eine Mehrheit ist der Meinung, dies sei insgesamt eine gute Sache – genau wie die Bevölkerung auch. Neben den Kantonen zeigen sich die Apotheker mit 77 Prozent (Anteil sehr/eher gute Sache) am Positivsten. Die Ärzteschaft ist in ihrem Urteil allerdings zurückhaltender als die restlichen Gesundheitsfachpersonen."

Die Grafik unten zeigt, wie das EPD innerhalb der verschiedenen Gesundheitsfachpersonen-Gruppen "empfohlen" wird.